Gynmed Ambulatorium für Schwangerschaftsabbruch und Familienplanung

Für Frauen bedeutet eine Abtreibung, dass sie ihr bisheriges Leben fortsetzen und damit ihrer Verantwortung sich selbst, ihren Familien, bzw. ihren Kindern und der Gesellschaft gegenüber weiter gerecht werden können.
P. Lunneborg, 1992

Unser Grundsatz

Eine ungewollte Schwangerschaft ist ein häufiges Ereignis, welches fast immer überraschend eintritt und einen unvorbereitet trifft. In manchen Situationen wissen Frauen recht rasch, wie sie sich entscheiden. Manchmal ist die Entscheidung alles andere als leicht und benötigt Zeit, sowie Gespräche mit vertrauten Menschen.

Für einen Schwangerschaftsabbruch ist es besonders wichtig, dass Sie die Entscheidung selbst getroffen haben und überzeugt sind, dass dies im Moment die beste Entscheidung für Sie ist.

Eine Untersuchung bei einem Frauenarzt oder ein Gespräch in einer Beratungsstelle kann möglicherweise hilfreich sein. Dies ist jedoch weder verpflichtend, noch eine Vorbedingung für eine Abtreibung.mehr


Schwangerschaft berechnen

Hier können Sie das Alter Ihrer Schwangerschaft berechnen. Geben Sie dazu den 1. Tag Ihrer letzten Regel ein.

Beratung & Methoden

Bei der Beratung, Behandlung und Betreuung stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung zur Verfügung. Dabei verbinden wir moderne Medizin mit menschlicher Betreuung.

Ihre körperliche und psychische Gesundheit ist unser gemeinsames Anliegen.

Auch wenn Sie aus einem anderen Land kommen, können Sie alle unsere Behandlungen und Beratungen in Anspruch nehmen.

Falls Sie sich für den Abbruch einer Schwangerschaft entschieden haben, stehen Ihnen drei Abtreibungsmethoden zur Auswahl.

 

Medikamentöser Abbruch mit Mifegyne®

Bis zur 9. Schwangerschaftswoche

Mifegyne® ist ein Medikament, welches die Wirkung des Gelbkörperhormons (Progesteron) aufhebt. Durch die Einnahme wird eine Schwangerschaft abgebrochen, ähnlich wie bei einem Spontanabort.

 

mifegyne_packung_01.jpg Mifegyne Packung und Tabletten Mifegyne®/Mifepriston ist während der ganzen Schwangerschaft sehr wirksam. Es ist jedoch zusätzich zwei Tage später die Gabe eines anderen Hormones, eines Prostaglandins, notwendig, welches die Gebärmutter dazu anregt sich zusammenzuziehen und zur Ausstoßung des Fruchtsackes führt. Falls die Frau den Fruchtsack sehen möchte muß sie genau in die Binde, bzw. die Toilette hinsehen.mehr

Chirurgischer Abbruch

Bis zur 14. Schwangerschaftswoche

Sie bekommen eine örtliche Betäubung des Muttermundes, was Sie als 2-3 kleine Stiche spüren. Sobald das Mittel wirkt, wird der/die GynäkologIn den Muttermund langsam auf einige Millimeter dehnen, bis ein Plastikröhrchen in die Gebärmutterhöhle geschoben werden kann. Durch dieses Röhrchen wird die Schwangerschaft und die Gebärmutterschleimhaut abgesaugt. Zum Schluss wird mittels Ultraschall kontrolliert, dass die Gebärmutterhöhle leer ist. Der Eingriff dauert insgesamt nur einige Minuten.mehr


Was zu beachten ist

Wenn Sie sich für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden haben, gibt es einige Punkte, die Sie beachten sollen.

Vor dem SchwangerschaftsabbruchNach dem SchwangerschaftsabbruchAbbruch bei MinderjährigenHäufige FragenFrauen berichten


Kosten

In Österreich werden die Kosten des Abbruchs nicht von der Krankenkassa übernommen, wie das in allen andere Ländern in Westeuropa selbstverständlich ist. Für einen Schwangerschaftsabbruch verrechnen wir pauschal und ohne zusätzliche Kosten:

Bis zur 10. Schwangerschaftswoche € 530,-
Ab der 10. bis zur 14. Woche € 570,-

Die Kosten sind für alle Methode gleich, unabhängig davon welche Methode angewendet wird

Bankomatkasse ist im Gynmed Ambulatorium Wien vorhanden.

Diese Kosten enthalten…

  • Beratung bezüglich der ungewollten Schwangerschaft
  • Beratung zur Methode, um die für Sie geeignetste zu finden
  • Gynäkologische Untersuchung und Gespräch
  • Medikamente beim medikamentösen Abbruch oder
  • der chirurgische Eingriff inkl. Anästhesie (Vollnarkose oder örtliche Betäubung)
  • Bestimmung der Blutgruppe und für den Fall, dass Sie Rhesusfaktor negativ sind die Rhesusspritze
  • Nachbetreuung

Das Ambulatorium

und wie Sie zu uns finden

gynmed_ambulatorium_wien_warteraum.png Warteraum im Gynmed Ambulatorium Wien

Das Team unter der fachärztlichen Leitung von Dr. Christian Fiala, besteht aus FachärztInnen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Fachärzten für Anästhesie, diplomierten Krankenschwestern, Lebens-und Sozialberaterinnen und einer Psychologin.

Alle MitarbeiterInnen haben große und langjährige Erfahrung in der Betreuung und Behandlung von Frauen mit ungewollter Schwangerschaft.

Der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch wurde von dem Team im Januar 1999 in Österreich eingeführt und wird seither angewendet. (www.abtreibung.at)

Wien: Gynmed Ambulatorium

ambulatorium_gynmed_map_wien_westbahnhof.png Karte Gynmed Ambulatorium Nähe Westbahnhof

Mariahilfergürtel 37, 1150 Wien

Behandlungen nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

+43 699 178 178 00

Das Ambulatorium ist ganz in der Nähe des Westbahnhofes. Wenn Sie aus dem Westbahnhof herauskommen, gehen Sie rechts, über die äußere Mariahilferstraße und den Mariahilfergürtel hinunter. Es ist dann gleich das zweite Haus auf der rechten Seite. (Äußerer Mariahilfergürtel)

Salzburg: Gynmed Ambulatorium im Landeskrankenhaus

ambulatorium_gynmed_map_salzburg.png Karte Gynmed Ambulatorium: Salzburger Landeskliniken/SALK

Müllner Hauptstr. 48, 5020 Salzburg

Behandlungen nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung

+43 699 178 178 05

Wir befinden uns im Gebäude I hinter der Apotheke, Eingang I4.
Innerhalb der Salzburger Klinik beachten Sie die Hinweistafeln 'Gynmed Ambulanz'.


Verhütungsmethoden

kondome_startseite_900x400.jpg Bunte Kondome

Was Gynmed Ihnen zum Thema Verhütung bietet

  • Beratung über die verschiedenen Methoden
  • Legen oder Entfernen einer Kupfer-Spirale oder Hormonspirale Mirena® (nur mit Überweisung Ihres Gynäkologen)
  • Legen oder Entfernen des Implantats Implanon® (nur mit Überweisung Ihres Gynäkologen)
  • Anpassen eines Diaphragmas
  • Pille danach (verhindert das Entstehen einer Schwangerschaft nach einem ungeschützten Verkehr)
  • Schwangerschaftstest, bzw. Untersuchung bei Verdacht auf eine Schwangerschaft