Das Diaphragma

diaphragma.jpg Das Diaphragma besteht aus einer weichen Gummimembran, die kuppelartig über eine elastische Spirale gespannt ist. Die Größe des Diaphragmas wird für jede Frau angepasst und hat einen Durchmesser von 6 bis 8 Zentimetern. Nachdem eine samenabtötende Creme auf das Diaphragma aufgetragen worden ist, wird es vor dem Geschlechts- verkehr in die Scheide eingeführt ( maximal ein bis zwei Stunden davor), dort wirkt es wie eine Trennwand. Es unterteilt die Scheide in zwei Bereiche: einen oberen, in dem sich der Muttermund befindet, und einen unteren, in dem das Glied des Mannes Platz hat, ohne in direkten Kontakt mit dem Muttermund zu kommen. Richtig angepasst und eingesetzt, spürt es weder die Frau noch ihr Partner. Der richtige Sitz muss nach dem Einsetzen jedes Mal mit den Fingern nachgeprüft werden, indem der Muttermund durch das Diaphragma hindurch getastet wird. Das Diaphragma muss immer gemeinsam mit einer samenabtötenden Creme benutzt werden. So können Samenzellen auch dann noch befruchtungsunfähig gemacht werden, wenn es ihnen gelingt, bis zum Diaphragmarand hinaufzuwandern. Bei wiederholtem Verkehr muss nochmals eine zusätzliche Portion Creme mit dem Einführstab in die Scheide eingeführt werden.

Nach dem (letzten) Verkehr muss das Diaphragma noch mindestens acht bis maximal 24 Stunden in der Scheide bleiben. Nach einer Geburt oder nach einer Scheidenoperation sollte die Größe des Diaphragmas von der Ärztin/vom Arzt kontrolliert werden. Bei richtiger Pflege hält das Diaphragma mindestens ein bis zwei Jahre, es darf nicht rissig oder porös werden. Hinweise dazu entnehmen Sie dem Beipackzettel.

Vorteile

diaphragma_schema.jpg Einlegen eines Diaphragmas Das Diaphragma ist einfach zu verwenden, sobald Sie sich damit auskennen und etwas Übung haben. Es muss nur bei Bedarf angewandt werden, Ihr Zyklus bleibt erhalten. Das Diaphragma kann während der Stillzeit angewendet werden.

 

Nachteile

Sie müssen beim Geschlechtsverkehr jedes Mal an Verhütung denken. Es kann zu Anwendungsfehlern kommen. Es dauert ein wenig, bis Sie das Einsetzen des Diaphragmas gelernt haben. Manche Frauen und Männer empfinden das Einsetzen als Störung ihres Liebesspiels, wobei Sie das Diaphragma allerdings bis zu zwei Stunden vor dem Verkehr  einsetzen können. Durch die Creme können unangenehme Empfindungen (Wärmegefühl, Brennen) auftreten. Möglicherweise vertragen Sie ein anderes Präparat besser. Bei manchen Frauen kann es durch das Diaphragma vermehrt zu Entzündungen der Blase oder Scheide kommen.

Zuverlässigkeit

Bei richtiger Anwendung (einschließlich des Gebrauchs der samenabtötenden Creme) ist das Diaphragma eine zuverlässige Verhütungsmethode.

Zugänglichkeit

Das Anpassen des Diaphragmas muss von Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt vorgenommen werden. Wichtig ist, dass das Diaphragma die für Sie richtige Größe hat. Sie erhalten das Diaphragma in Ihrer individuellen Größe gemeinsam mit der Creme in der Apotheke oder im Versandhandel (z. B. www.kessel-marketing.com). Die Kosten dafür müssen von Ihnen selbst getragen werden und werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Ähnlich wie das Diaphragma funktionieren auch die Muttermundkappe/Portiokappe, die Fem-Cap und das lea kontrazeptivum.

Webtipp: Das Diaphragma gibt es in den meisten Apotheken nicht mehr zu kaufen. Hier gibt es die Möglichket zur Online-Bestellung: www.MEDintim-shop.de

Quelle: www.profamilia.de